TSG Ahlten IV – 3. Herren   9:4

3. Herren
Bild: © TSV Burgdorf-Tischtennis

Hebbelmann tütet den Sieg für die TSG Ahlten IV ein

Mit 9:4 setzte sich die Heimmannschaft der TSG Ahlten IV in der 2. Kreisklasse Herren Gruppe 01 gegen den TSV Burgdorf III durch. Das Spiel am Freitagabend dauerte insgesamt 3 Stunden und wurde speziell durch das mittlere Paarkreuz entschieden. Messner und Hebbelmann errangen dabei zusammen 4 Einzelpunkte.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Einen Sieg holten Wöhler / Messner beim 11:6, 9:11, 11:7, 11:7 gegen Henningsen / Schnell. Trotz 1:0 Satzführung verloren Lange / Hebbelmann ihr Spiel gegen Kreft / Stoffel letztlich mit 11:8, 4:11, 9:11, 10:12. Keinen Zähler beisteuern konnten Sauer / Grenzbach im Match gegen Drefs / Heckmann, das 0:3 verloren ging. Das musste man neidlos anerkennen.

Nach den ersten Doppeln standen sich nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 gegenüber. Völlig ungefährdet war am Nachbartisch wiederum der Sieg von Roland Wöhler gegen Martin Stoffel nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 13:11, 12:10, 6:11, 11:4 nicht verloren. Nach anfänglichem Satzrückstand konnte Georg Lange die Partie gegen Lothar Kreft noch in vier Sätzen, also mit 3:1 für sich entscheiden.

Wenig später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:2 an der Reihe. Michael Messner kam mit der Spielweise von Ralf Drefs am Tisch gut zu Recht und musste schlussendlich nur einen Satz abgeben. Die Partie, die man auf Basis der TTR-Werte als offen einschätzen musste, endete mit einem 3:1-Erfolg. Es dauerte eine Weile, bis Bernhard Hebbelmann sein 3:2 gegen Wulf-Peter Henningsen unter Dach und Fach hatte. Auch rückblickend war das eine wirklich spannende Partie. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete.

Im Anschluss ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 an die Tische. Ein ordentliches Stück Gegenwehr konnte Joshua Sauer gegen Inga Heckmann verrichten, bevor das im Vorfeld anhand der TTR-Werte als umkämpft eingeschätzte Spiel mit seiner Fünf-Satz-Niederlage feststand. Keinen Zähler beisteuern konnte Nils Grenzbach im Match gegen Torsten Schnell, das 0:3 verloren ging.

Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 5:4. Beim 3:0-Sieg gegen Lothar Kreft zeigte Roland Wöhler dagegen seinem Kontrahenten die Grenzen auf. In einem sehr ausgeglichenen Spiel bezwang Georg Lange Martin Stoffel in fünf Sätzen. Auch der Ausgang des fünften Satzes mit nur zwei Punkten Differenz zeigt, wie ausgeglichen das Einzel insgesamt war. Lange umkämpft war wenig später das vor der Partie auf Basis der TTR-Werte bereits als sehr eng eingeschätzte Spiel zwischen Michael Messner und Wulf-Peter Henningsen, ehe sich der Gastgeber mit 3:2 durchsetzen konnte.

Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 8:4. Bernhard Hebbelmann konnte dann einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Ralf Drefs beim aufgrund der TTR-Werte im Vorfeld nicht zu erwartenden Sieg von 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen.

Der Schlusspunkt war gesetzt und der Mannschaftskampf mit 9:4 beendet.

Nach diesem Sieg geht die TSG Ahlten IV am 11.11.2022 positiv gestimmt ins nächste Spiel gegen den SV Bolzum III, während der TSV Burgdorf III am 08.11.2022 gegen den TTC Arpke V versuchen wird, die Niederlage wettzumachen.

Statistik:
TSG Ahlten IV
Doppel: Wöhler / Messner 1:0, Lange / Hebbelmann 0:1, Sauer / Grenzbach 0:1
Einzel: R. Wöhler 2:0, G. Lange 2:0, M. Messner 2:0, B. Hebbelmann 2:0, J. Sauer 0:1, N. Grenzbach 0:1
TSV Burgdorf III
Doppel: Kreft / Stoffel 1:0, Henningsen / Schnell 0:1, Drefs / Heckmann 1:0
Einzel: L. Kreft 0:2, M. Stoffel 0:2, W. Henningsen 0:2, R. Drefs 0:2, T. Schnell 1:0, I. Heckmann 1:0

 

2. Kreisklasse Herren Gruppe 01
Freitag, 04.11.2022, 20:30 Uhr

Der Beitrag ist verfügbar bis Sonntag, 15. Juni 2025.

letzten Spielberichte