TTK Großburgwedel III – 1. Herren   9:4

1. Herren
Bild: © TSV Burgdorf-Tischtennis

Deschka und Hermsdorf in Einzel und Doppel ungeschlagen

Große Begeisterung herrschte am Sonntagvormittag beim Heimteam vom TTK Großburgwedel III,
als Janina Hermsdorf ihr Einzel gewinnen und damit den 9:4-Sieg gegen die Gäste des TSV
Burgdorf sicherstellen konnte. Eine gute Leistung zeigten an diesem Tag Deschka und Hermsdorf,
die ihre Einzel und auch ihr jeweiliges Doppel siegreich gestalteten. Das Spiel war nach insgesamt
rund 4 Stunden beendet.

Los ging es mit den Eingangsdoppeln. Beim Erfolg von Deschka / Hermsdorf gegen Schöler / Heise
konnte nur der erste Satz nicht gewonnen werden. Dabei blieb es aber auch, so dass der Punkt final
an die Heimmannschaft ging. Siegner / Wegler hatten gegen Behrens / Jansen bei ihrem Sieg in drei
Sätzen keine Schwierigkeiten. Trautvetter / Wegler konnten einen Punkt für die Mannschaft
beitragen und ließen Thormann / Voges beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Einen extremen
Verlauf nahm hierbei Satz Nummer 4, der erst nach 34 Bällen endete und an Trautvetter / Wegler
ging. Nach den anfänglichen Spielen standen sich nun der Topspieler des Heimteams und die
Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 3:0 gegenüber. Mit einem Sieg im
Entscheidungssatz ging die Partie am Nachbartisch zu Ende. Jens Siegner gewann gegen Uwe
Jansen mit 3:2. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Ulrich Wegler, das er mit 0:3 und
damit ohne Satzgewinn gegen Jörg Behrens verlor. Kurze Zeit später ging es beim Spielstand von 4:
1 weiter, als das mittlere Paarkreuz sich gegenüberstand. Es dauerte eine Weile, bis Maximilian
Deschka sein 3:2 gegen Klaus Thormann unter Dach und Fach hatte. Das war nichts für schwache
Nerven. Janina Hermsdorf kam mit der Spielweise von Stefan Schöler am Tisch gut zu Recht und
musste schlussendlich lediglich einen Satz abgeben. Die Partie, die man auf Basis der TTR-Werte
als ausgeglichen einschätzen musste, endete mit einem 3:1-Erfolg. Wenig später war dann das
untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 6:1 an der Reihe. Recht schnell besiegelt war die
Niederlage von Jürgen Trautvetter beim letztendlich klaren 0:3 gegen Thomas Heise. Das musste
man neidlos anerkennen. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Pascal Wegler bei der
schlussendlich nach Sätzen klaren 0:3 Niederlage gegen Kurt Voges. Es folgte das Spiel der
nominell besten Spieler des TTK Großburgwedel III und des TSV Burgdorf. Ohne Satzgewinn für
Jens Siegner verlief die in Sätzen deutliche Niederlage gegen Jörg Behrens. Ulrich Wegler gewann
wiederum sein Spiel gegen Uwe Jansen anhand der TTR-Werte eher überraschend sicher mit 3:0,
wurde das Match doch als eher offen eingeschätzt. Völlig ungefährdet war der Sieg von Maximilian
Deschka gegen Stefan Schöler nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:5, 6:11, 11:6, 11:5 nicht
verloren. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 8:4. Glücklich über ihren 3:2-Erfolg gegen Klaus
Thormann war die Gastgeberin Janina Hermsdorfgingen die beiden doch als etwa ebenbürtig in das
Match. Der Erfolg im letzten Spiel führte somit zum 9:4-Heimsieg.

Mit diesem abschließenden Saison-Spiel schloss das Team des TTK Großburgwedel III die Saison
mit einem Punkteverhältnis von 11:7 bei 5 Saison-Siegen, 3 Niederlagen und einem Unentschieden
ab. Für die Mannschaft des TSV Burgdorf geht es stattdessen am 18.11.2022 gegen den TTC Arpke
II nochmal um Punkte.

Statistik:
TTK Großburgwedel III
Doppel: Deschka / Hermsdorf 1:0, Siegner / Wegler 1:0, Trautvetter / Wegler 1:0
Einzel: J. Siegner 1:1, U. Wegler 1:1, M. Deschka 2:0, J. Hermsdorf 2:0, J. Trautvetter 0:1, P. Wegler 0:1
TSV Burgdorf
Doppel: Behrens / Jansen 0:1, Schöler / Heise 0:1, Thormann / Voges 0:1
Einzel: J. Behrens 2:0, U. Jansen 0:2, S. Schöler 0:2, K. Thormann 0:2, K. Voges 1:0, T. Heise 1:0

2. Bezirksklasse Herren Gruppe 09
Sonntag, 13.11.2022, 11:00 Uhr

Der Beitrag ist verfügbar bis Samstag, 13. Juni 2026.

letzten Spielberichte