Haimar-Dolgen – 2. Herren   9:7

2. Herren
Bild: © TSV Burgdorf-Tischtennis

Zwei Punkte bleiben beim TSV Germania Haimar-Dolgen

Dank dem oberen Paarkreuz, das in allen vier Einzeln ungeschlagen blieb, konnte der TSV Germania Haimar-Dolgen das Spiel in der 1. Kreisklasse Herren Gruppe 01 gegen den TSV Burgdorf II am Freitagabend mit 9:7 gewinnen. Bis es so weit war, erlebten die Zuschauer am Freitag ein hart umkämpftes und ausgeglichenes Spiel. Den umjubelten Schlusspunkt erzielte das Doppel Czop / Krause. Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber.

Einen eher schnellen Punkt für ihre Mannschaft holten Czop / Krause beim 3:0 gegen Wittig / Schrader. Beachtenswert war hierbei insbesondere der Verlauf des ersten Satzes, als Czop / Krause mit einem 11:0 über Wittig / Schrader hinwegfegten. Unglücklich waren Schulz / Wirries am Nachbartisch in der Partie gegen Heise / Rosenberger, die der Gast letztlich im Entscheidungssatz gewann und somit einen Punkt auf der Habenseite verbuchte. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Sah der 2:0-Satzrückstand im Match von Gramann / Gieseke gegen Thormann / Wittig bereits wie eine Vorentscheidung aus, so kämpften sich Gramann / Gieseke zurück ins Spiel und gewannen es noch im Entscheidungssatz.

Nach den anfänglichen Spielen gingen nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Damian Czop konnte einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Thomas Heise beim aufgrund des Unterschieds der TTR-Werte von über 100 im Vorfeld absolut zu erwartenden Sieg von 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Die richtige Taktik hatte Alexander Krause beim 3:0-Sieg gegen Uwe Wittig von Beginn an.

Beim Stand von 4:1 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Uwe Schulz versäumte es anschließend mit einem 5:11, 6:11, 11:9, 7:11 gegen Günter Rosenberger, einen Punkt für sein Team zu erringen. Bei ihrer 1:3-Niederlage gegen Michael Thormann konnte Zimrije Wirries anschließend den Punkt für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern.

Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, stand es zu diesem Zeitpunkt 4:3. Ein Satz reichte nicht, weshalb Mike Gramann das Match gegen Stefanie Wittig mit 1:3 verlor. Beim anschließenden 0:3 gegen Dieter Schrader fand Marco Gieseke von Anfang an kaum Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten.

Beim Stand von 4:5 gingen die Spitzenspieler des TSV Germania Haimar-Dolgen und TSV Burgdorf II in die Box. Damian Czop hatte danach gegen Uwe Wittig, wie im Vorfeld aufgrund der TTR-Werte erwartet werden musste, bei seinem Sieg in drei Sätzen dagegen keine Probleme. Alexander Krause machte mit Thomas Heise bei seinem Sieg in drei Sätzen ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Da gab es nichts zu rütteln.

Einen eher schnellen Punkt für seine Mannschaft holte Uwe Schulz beim 3:0 gegen Michael Thormann und gestaltete die auf dem Papier anhand der TTR-Werte wesentlich enger eingeschätzte Partie damit deutlicher, als man es zunächst erwarten konnte. Das war ein souveräner Sieg. Das Resultat vor dem Match der beiden Vierer zeigte ein 7:5. Es dauerte eine Weile, bis Zimrije Wirries den Fünf-Satz-Sieg gegen Günter Rosenberger feiern konnte. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufkam, konnte Mike Gramann seinem Gegner Dieter Schrader letztlich bei der Vier-Satz-Niederlage in der im Vorfeld als in etwa ausgeglichen eingeschätzten Begegnung nicht gefährlich werden.

Trotz Blitzstart verlor Marco Gieseke sein Spiel gegen Stefanie Wittig letztlich in vier Sätzen. Bevor sich die beiden Doppel final duellierten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Beide Doppel holten nun am Ende eines umkämpften Mannschaftskampfes im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Eher ungefährdet war wiederum der Erfolg in drei Sätzen von Czop / Krause wenig später gegen Heise / Rosenberger.

Nicht unverdient blieben die 2 Punkte somit beim Heimteam.

Nach diesem Sieg geht es nun für den TSV Germania Haimar-Dolgen am 25.10.2022 gegen den TTC Rot-Weiß Uetze II möglichst um einen erneuten Erfolg, während die Gäste nach dieser Niederlage am 05.10.2022 gegen den TSV Friesen Hänigsen III einen neuen Anlauf nehmen werden, einen Sieg einzufahren.

Statistik:
TSV Germania Haimar-Dolgen
Doppel: Czop / Krause 2:0, Schulz / Wirries 0:1, Gramann / Gieseke 1:0
Einzel: D. Czop 2:0, A. Krause 2:0, U. Schulz 1:1, Z. Wirries 1:1, M. Gramann 0:2, M. Gieseke 0:2

TSV Burgdorf II
Doppel: Heise / Rosenberger 1:1, Wittig / Schrader 0:1, Thormann / Wittig 0:1
Einzel: U. Wittig 0:2, T. Heise 0:2, M. Thormann 1:1, G. Rosenberger 1:1, D. Schrader 2:0, S. Wittig 2:0

 

1. Kreisklasse Herren Gruppe 01 TSV Germania
Freitag, 30.09.2022, 20:00 Uhr Z

Der Beitrag ist verfügbar bis Sonntag, 15. Juni 2025.

letzten Spielberichte