3. Herren – MTV Dedenhausen    ▪   9:1

Sieg für den TSV Burgdorf III in der 2. Kreisklasse Herren Gruppe 01

Als Mateusz Chryst sein Einzel am Freitagabend nach Hause fuhr, war das Spiel der 2. Kreisklasse
Herren Gruppe 01 nach ca. 2 Stunden Spielzeit beendet. Ein deutliches 9:1 prangte auf der
Anzeigetafel in der Halle. Der Gastgeber hatte gerade den MTV Dedenhausen besiegt und somit
zwei Punkte gesammelt. In den einzelnen Spielen stand der MTV Dedenhausen, vielleicht auch
aufgrund von 2 eingesetzten Ersatzspielern, meist auf verlorenem Posten, denn nur 7 Satzgewinne
konnten erzielt werden. Einen richtig guten Lauf hatte an dem Tag dagegen Mateusz Chryst, der alle
seine Spiele gewinnen konnte und somit maßgeblich zum Teamerfolg beigetrug.

Zunächst standen die Doppel auf dem Programm. Beim Sieg in vier Sätzen konnten Chryst /
Leineweber nur den ersten Satz nicht gewinnen und trugen sich mit einem 3:1-Erfolg in die
Siegerliste des Tages ein. Heckmann / Schnell lagen gegen Martens / Ahrens bereits mit zwei
Sätzen im Rückstand, bevor sie dem Spiel eine entscheidende Wendung gaben und das Spiel noch
zu einem 3:2-Erfolg drehen konnten. Kreft / Stoffel machten mit Bolten / Köhne beim 3:0 ziemlich
kurzen Prozess und gewannen ihr Doppel sicher. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 3:0. Weiter
ging es anschließend mit den Einzeln. Mateusz Chryst überzeugte im Einzel gegen Frank-Holger
Ahrens, das er ohne Satzverlust siegreich gestaltete und somit einen Punkt auf der Habenseite für
die Heimmannschaft verbuchen konnte. Da gab es nichts zu rütteln. Inga Heckmann gelang es,
Ernst Christian Martens im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – das Match endete
trotz einer im Vorfeld auf Augenhöhe erwarteten Partie schließlich mit einem 3:0-Erfolg. Beim Stand
von 5:0 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz an die Tische trat. Eher wenig Gegenwehr
bekam Philipp Leineweber beim 11:6, 11:6, 11:8 von Hans-Heinrich Bolten. Auch wenn
zwischendurch Hoffnung aufflackerte, konnte Lothar Kreft seinem Gegner Joachim Hutschenreuter
letztlich beim 1:3 nicht gefährlich werden. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz
begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 6:1. Nur einen Satz verlor
dagegen Martin Stoffel beim 11:9, 3:11, 11:5, 11:9 gegen Timon Speck und holte somit einen Punkt
für seine Mannschaft. Das Match hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Torsten
Schnell machte mit Manfred Köhne bei seinem Sieg in drei Sätzen ziemlich kurzen Prozess und
gewann sein Einzel sicher, obwohl beide anhand der TTR-Werte als in etwa gleichstark eingeschätzt
werden konnten. Beim Stand von 8:1 gingen die Spitzenspieler des TSV Burgdorf III und des MTV
Dedenhausen in die Box. Einen eher schnellen Punkt für seine Mannschaft holte Mateusz Chryst
beim 3:0 gegen Ernst Christian Martens und gestaltete die auf dem Papier anhand der TTR-Werte
wesentlich knapper eingeschätzte Partie damit deutlicher, als man es zunächst erwarten konnte.
Das war ein souveräner Sieg. Die beiden Teams verließen mit einem 9:1-Erfolg für den TSV
Burgdorf III die Halle.

Mit diesem abschließenden Spiel schloss das Team des TSV Burgdorf III die Vorrunde mit einem
Punkteverhältnis von 8:6 bei 4 Saison-Siegen, 3 Niederlagen und 0 Unentschieden ab. Die
Mannschaft des MTV Dedenhausen erreichte nach ihrem letzten Vorrundenspiel hingegen ein
abschließendes Punkteverhältnis von 2:12. Auch für sie ist die Vorrunde damit Geschichte.

Statistik:
TSV Burgdorf III
Doppel: Chryst / Leineweber 1:0, Heckmann / Schnell 1:0, Kreft / Stoffel 1:0
Einzel: M. Chryst 2:0, I. Heckmann 1:0, P. Leineweber 1:0, L. Kreft 0:1, M. Stoffel 1:0, T. Schnell 1:0

MTV Dedenhausen
Doppel: Martens / Ahrens 0:1, Hutschenreuter / Speck 0:1, Bolten / Köhne 0:1
Einzel: E. Martens 0:2, F. Ahrens 0:1, J. Hutschenreuter 1:0, H. Bolten 0:1, M. Köhne 0:1, T. Speck 0:1

2. Kreisklasse Herren Gruppe 01
Freitag, 08.12.2023, 19:30 Uhr

Der Beitrag ist verfügbar bis Sonntag, 15. Juni 2025.

letzten Spielberichte