TSV Dollbergen – 1. Herren    ▪   3:9

TSV Dollbergen verliert gegen TSV Burgdorf

Große Begeisterung herrschte am Freitagabend bei den Gästen vom TSV Burgdorf, als Stefan
Schöler sein Einzel gewinnen und damit den 9:3-Sieg beim Gastgeber TSV Dollbergen sicherstellen
konnte. Eine gute Leistung zeigte an diesem Tag Jörg Behrens, der seine Spiele ausnahmlos
siegreich gestaltete. In ihrem 9. Saisonspiel waren die Gastgeber vom TSV Dollbergen
ersatzgeschwächt angetreten und taten sich vielleicht auch deshalb gegen die Gäste schwer. Das
Spiel war nach insgesamt rund 2 Stunden beendet.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams
gegenüber. Herzog / Bange hatten im Spiel gegen Schöler / Leopold am Ende mit 3:1 die Nase vorn
und steuerten somit einen Zähler für das Team bei. Wiekenberg / Wiekenberg bekamen ihre Gegner
Behrens / Wolters beim klaren 0:3 nicht richtig in den Griff. Nicht ausreichend spielerische Mittel
hatten Schindler / Gresch letztlich im Repertoire, um Jansen / Voges final zu gefährden, somit stand
es am Ende der Partie 0:3. Da war final wirklich nichts zu holen. Das Zwischenergebnis nach den
Doppeln lautete derweil 1:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Gekämpft bis zum Schluss hatte
derweil Heino Wiekenberg in der Partie gegen Uwe Jansen. Jedoch musste er trotzdem ein 2:3 in
einem im Vorfeld als in etwa ausgeglichen eingeschätzten Spiel unterschreiben. Nach gewonnenem
ersten Satz gab Udo Herzog das Spiel gegen Jörg Behrens noch aus der Hand und verlor mit 1:3.
Kurze Zeit später ging es beim Spielstand von 1:4 weiter, als das mittlere Paarkreuz sich duellierte.
Nicht so gut lief es am Nachbartisch für Tobias Schindler bei seinem 0:3 gegen Tobias Leopold.
Nicht so gut lief es für Janko Gresch beim 3:11, 6:11, 8:11 gegen Stefan Schöler. Da war final
wirklich nichts zu holen. Bei einem Spielstand von 1:6 ging dann das untere Paarkreuz an die
Tische. Einen eher schnellen Punkt für ihr Team holte wiederum Daniela Bange bei ihrem Sieg in
drei Sätzen gegen Kurt Voges. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Manfred
Wiekenberg bei der unterm Strich nach Sätzen deutlichen 0:3 Niederlage gegen Michael Wolters. Es
folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TSV Dollbergen und des TSV Burgdorf. Beim wenig
später folgenden 8:11, 12:14, 10:12 gegen Jörg Behrens fand Heino Wiekenberg von Anfang an
recht wenig Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Auf Grundlage dieses Einzels
liegt die Saison-Bilanzen von beiden im Einzel nun bei 9:7 (Wiekenberg) und 14:4 (Behrens). Der
Start in die Partie, die auf Basis der TTR-Werte als ausgeglichen eingeschätzt wurde, hätte für Udo
Herzog besser laufen können, doch gewann er nach Verlust des ersten Satzes das Spiel gegen Uwe
Jansen noch mit 3:1 und steuerte somit einen Punkt für die Heimmannschaft bei. Nach gewonnenem
ersten Satz gab danach Tobias Schindler das Spiel gegen Stefan Schöler noch aus der Hand und
verlor mit 1:3. Der 9:3-Auswärtssieg war somit unter Dach und Fach.

Mit diesem abschließenden Spiel schloss das Team des TSV Dollbergen die Vorrunde mit einem
Punkteverhältnis von 6:12 bei 3 Saison-Siegen, 6 Niederlagen und 0 Unentschieden ab. Die
Mannschaft des TSV Burgdorf erreichte nach ihrem letzten Vorrundenspiel hingegen ein
abschließendes Punkteverhältnis von 13:5. Auch für sie ist die Vorrunde damit Geschichte.

Statistik:
TSV Dollbergen
Doppel: Herzog / Bange 1:0, Wiekenberg / Wiekenberg 0:1, Schindler / Gresch 0:1
Einzel: H. Wiekenberg 0:2, U. Herzog 1:1, T. Schindler 0:2, J. Gresch 0:1, D. Bange 1:0, M.Wiekenberg 0:1

TSV Burgdorf
Doppel: Behrens / Wolters 1:0, Schöler / Leopold 0:1, Jansen / Voges 1:0
Einzel: J. Behrens 2:0, U. Jansen 1:1, S. Schöler 2:0, T. Leopold 1:0, M. Wolters 1:0, K. Voges 0:1

2. Bezirksklasse Herren Gruppe 09
Freitag, 08.12.2023, 20:00 Uhr

Der Beitrag ist verfügbar bis Sonntag, 15. Juni 2025.

letzten Spielberichte